Monecor Limited, monecorlimitedeu.com: Betrug! Anleger wurden geprellt!

Das digitale Zeitalter hat zahlreiche Möglichkeiten zur Verwaltung unseres Geldes gebracht. Der Handel mit Devisen, Aktien, Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten ist ein wachsender Markt. Leider zieht diese Branche auch immer mehr Online-Anlagebetrüger an. Ein aktueller Fall in dieser Hinsicht ist die Plattform monecorlimitedeu.com. Die deutsche Finanzaufsichtsbehörde, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), hat Ermittlungen gegen die Monecor Limited eingeleitet. In den folgenden Abschnitten werden wir näher auf die Details eingehen und mögliche Anzeichen für Betrug aufzeigen. Wurden Sie ebenfalls von diesem Betrugsunternehmen abgezockt? Wissen Sie nicht, wie Sie Ihr eingesetztes Kapital zurückerhalten sollen?
 

Vorsicht: Die Bundesanstalt warnt eindringlich vor monecorlimitedeu.com!
Die BaFin warnte am 05.07.2023 explizit vor der Nutzung von monecorlimitedeu.com. Weder die vorgebliche Monecor Limited mit angeblichem Sitz in Frankfurt am Main, noch die Monecor Limited (UK) Limited oder die Monecor Limited (Europe) Ltd., die ebenfalls auf der Website benannt werden, stehen unter der Aufsicht der BaFin. Es gibt Berichte von Anlegern, die auf dieser Plattform Geld verloren haben, weil sie ihre Investments nicht mehr abheben konnten. Bei dieser erdrückenden Beweislast wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis auch andere Finanzkontrolleinheiten hinterherziehen werden und ebenfalls vor der betrügerischen Monecor Limited warnen werden – in Österreich ist die FMA für derartige Warnungen zuständig, in der Schweiz die FINMA.

Die unnachgiebigen Fake-Broker
Einige Anleger berichten von zwielichtigen Brokern, die ihre Opfer telefonisch kontaktierten und sich als Vertreter von Monecor Limited ausgaben. Diese sogenannten "persönlichen Broker" (die in Wahrheit gar keine Broker sind) haben Anleger in die Irre geführt und ihnen suggeriert, dass ihre Gelder sicher seien. Auf diese Weise haben sie den Opfern hohe Summen abgeluchst. Später haben sich die Annahmen, es handele sich um ein lukratives Investment, jedoch als falsch erwiesen, die "persönlichen Broker" waren plötzlich unerreichbar und die Auszahlung des Geldes erfolgte zu keinem Zeitpunkt. Das Ganze entpuppte sich als eine riesengroße Farce!

Unmissverständliche Anzeichen von Betrug bei Monecor Limited
Berichte über schlechte Erfahrungen mit der ominösen Monecor Limited häufen sich in der letzten Zeit. Warnungen wurden insbesondere vor Personen wie "Eugen Muller", "Thomas Pischke" und "Marcus Schulz" ausgesprochen, die im Namen von Monecor Limited agierten. Der Verdacht auf Anlagebetrug durch monecorlimitedeu.com verdichtet sich zunehmend und die schlechten Bewertungen, die man im World Wide Web bezüglich Monecor Limited findet, scheinen der Realität zu entsprechen. Aus der Traum vom schnellen Geld, was bleibt ist die Erkenntnis, dass man einem Anlagebetrug aufgesessen ist.

Wie lässt sich ein möglicher Betrug erkennen?
Bestimmte Indizien können auf einen potenziell unseriösen Anbieter hinweisen. Ein fehlendes Impressum auf einer Webseite ist ein klares Warnsignal. Seriöse Plattformen müssen rechtliche Informationen über den Betreiber offenlegen. Monecor Limited verzichtet auf ein aussagekräftiges Impressum – ein deutliches Alarmsignal.

Wer verbirgt sich hinter Monecor Limited?
Die Domain monecorlimitedeu.com wurde am 4.09.2022 registriert und anonymisiert. Als Kontaktmöglichkeiten werden eine E-Mail-Adresse (support@monecorlimited.com) und eine Berliner Rufnummer (+4930520077630) angegeben. Diese passt jedoch nicht zur angegebenen Adresse in Frankfurt am Main (Schillerstr 15-17, 60313 Frankfurt). Wir haben es hier mit einem Sammelsurium an Kontaktangaben zu tun, die vorne und hinten nicht zusammenpassen. Nun, und bei den bereits benannten Mitarbeitern dieses Fake-Unternehmens handelt es sich unseren Erkenntnissen nach um fiktive Charaktere, die lediglich in die Rolle eines „Brokers“ schlüpften. Ihre Namen sind Alias-Namen und helfen uns somit nicht bei der Suche nach den wahren Gesichtern, die sich hinter der Monecor Limited verbergen, weiter. Zwar findet man Personen mit ebendiesen Namen, jedoch passt keine von ihnen in das hier vorzufindende Betrugsprofil.

Monecor Limited (monecorlimitedeu.com): Keine Regulierung durch CySEC oder sonst wen
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Prüfung einer gültigen Lizenz durch eine potenzielle Regulierungsbehörde. Monecor Limited ist nicht von der BaFin beaufsichtigt und behauptet fälschlicherweise, mitunter auch von der CySEC reguliert zu sein. Allerdings ist unter der angegebenen Registriernummer 259/14 die Firma HYCM (Europe) Ltd. registriert, die nichts mit der Monecor Limited und der Domain monecorlimitedeu.com zu tun hat. Auch die ganzen anderen vorgeblichen Legalisierungen, etwa durch die Cayman Islands Monetary Authority oder die Dubai Financial Services Authority, sind nichts weiter als ein schamloser Betrug! Derartige Legalisierungen liegen nicht vor! Und es wird noch heikler, denn auf der Site der Monecor Limited wird auch von einer Legalisierung durch die European Financial Security (fiseu.com) geschrieben. Das obskure daran: Dies ist gar keine offizielle Institution, sondern eine Fake-Regulierungsbehörde! Somit ist ebendiese Legalisierung nicht das Papier wert, auf welcher sie gedruckt wird! 

Zusammenfassung
Abschließend lässt sich sagen, dass es klare Anzeichen für betrügerische Aktivitäten im Zusammenhang mit Monecor Limited gibt. Von der unerlaubten Verwendung der Namen realer Personen, über fehlende Kontaktdaten bis hin zu nichtexistierenden Lizenzen, die Liste der Bedenken ist lang. Es ist wichtig, immer vorsichtig zu sein und sorgfältig zu prüfen, bevor man sich entscheidet, Geld in eine Online-Handelsplattform zu investieren. Jeder Anleger sollte auf Warnsignale achten und die angebotenen Informationen kritisch hinterfragen.

Maßnahmen nach erfolgtem Betrug: Schutzgemeinschaft für geschädigte Kapitalanleger e.V.
Es ist von zentraler Bedeutung, unverzüglich zu handeln und Hilfe zu suchen, wenn man bereits Geld oder Kryptowährungen an potenzielle Betrüger transferiert hat. Hierbei leistet die "Schutzgemeinschaft für geschädigte Kapitalanleger e.V." eine unersetzliche Unterstützung, um Opfern von Betrugsversuchen beizustehen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit juristischen Fachleuten kann der Verein eine entscheidende Orientierungshilfe bieten und den Weg zur Durchsetzung rechtlicher Ansprüche ebnen.

Die Rolle der Schutzgemeinschaft
Als gemeinnützige Einrichtung bietet die Schutzgemeinschaft zwar keine direkte Rechtsberatung an, fungiert jedoch durch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Rechtsanwälten als wichtiger Vermittler, um rechtliche Lösungen zu finden. Die Bewältigung solcher Betrugsfälle kann eine erhebliche Last darstellen, und die Unterstützung von Experten ist entscheidend, um nicht in einer Flut von administrativen Aufgaben zu versinken. In solchen Momenten erweist sich die Schutzgemeinschaft als lebensrettender Rettungsring.

Den Weg zur Unterstützung finden
Wenn Sie zum Opfer eines solchen Betrugs geworden sind, sollten Sie nicht zögern, sich an die Schutzgemeinschaft zu wenden. Die Spezialisten des Vereins, unterstützt von renommierten Anwaltskanzleien und einem hoch engagierten Recherche-Team, stehen bereit, Ihnen beizustehen. Bewahren Sie alle relevanten Dokumente, Korrespondenzen und Informationen auf, die mit Ihrer Investition zusammenhängen. Diese könnten von entscheidender Bedeutung sein, um den Fall genau zu analysieren und potenzielle Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Hilfe liegt nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt
Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie betroffen sind oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte umgehend an den Verein. Sie können die Schutzgemeinschaft per E-Mail oder über das Online-Kontaktformular erreichen. Erfahrene Berater werden sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um eine erste, kostenfreie und unverbindliche Bewertung Ihres Falles vorzunehmen.