Genius / Geneo Konzept

Wir haben eine Anzeige beobachtet im Deutschen Ärzteverlag, wonach mit einem genialen Rentenmodell, nämlich dem Genius (in zwischen umbenannt in Geneo Konzept) Konzept, man sofort € 50.000,00 bekommen kann „z. B. für Steuernachzahlungen, Kreditablösungen, Kontokorrentkredit, Anschaffungen“.

Eine Anschrift war dieser Anzeige nicht ersichtlich. Hinter der Genius (Geneo) Konzept GmbH steht die IHGE GmbH. Geschäftsführer ist Günther Willi Girolami. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in der Albert-Schweitzer-Str. 12 in 68799 Reilingen. Unter der selben Anschrift residiert auch die RWF Gruppe Immobilien GmbH. Auch in der RWF ist Günther Willi Girolami der Initiator und Gründer.

Das Genius (Geneo) Konzept, das Geniale, beruht darauf, dass der Gewinn im Einkauf liegt. Man kauft also Mehrfamilienhäuser bzw. Wohnblocks ein, wandelt diese in Wohneigentum um und verkauft die Eigentumswohnungen weiter. Dazwischen liege, so wird gesagt, eine Preisdifferenz von ca. 50 %.

Das ist nicht wirklich genial, sondern ein altes Konzept, wie es bei Bauträgergesellschaften seit Jahrzehnten machen. Gleichwohl ist nicht zu verhüllen, dass es sehr lukrativ ist –für den Umwandler und Verkäufer-.

Warum nun der von dem Genius (Geneo) Konzept umworbene Käufer davon profitieren soll, ist nur schwer ersichtlich, denn er steigt auf der falschen Seite des Geschäftes ein. Er ist der Dumme. Auch das ist noch nichts besonderes, auf dieser Grundlage funktionieren große Teile des Immobilienmarktes, insbesondere in den neuen Bundesländern. Ein Geheimnis bleibt, warum man nun als Käufer € 50.000,00 bar als Liquidität bekommen kann. Dies wird nicht wirklich erklärt. Aber vermutlich ist es das gleiche alte Kickbackmodell, dass schon seit Jahrzehnten benutzt wird mit der gleichen Ansprache an liquiditätsschwache Bevölkerungsgruppen, die bei der Bank keinen Kredit mehr bekommen. Die sollen dann beispielsweise € 50.000,00 erhalten, wenn dafür zur Sicherheit zwei Wohnungen angeschafft werden sollten. Tatsächlich, so war es in den uns altbekannten Bauträgerfällen, waren alle Wohnungen überbewertet. Eine Bank hat sich gleich wohl bereit erklärt, dafür einen Erwerbskredit auszureichen, der dann teilweise vom Verkäufer durchgereicht wurde als frei verfügbares Bargeld, oft genug noch als Darlehen. Betrachtet man das Geschäft als Ganzes, hat der in einer finanziellen Notsituation befindliche Bürger seinen Schuldenstand dramatisch um ein vielfaches erhöht, um ein bisschen bares in die Hand zu bekommen. Ein miserables Geschäft.

 Ob das Genius (Geneo) Konzept diesem aus unserer Vergangenheit bekannten Konzept ganz oder zumindest im Großenteil identisch ist, wollen wir beobachten.

 

P.S. Als besonderen Service bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist kostenlos. Sie erfahren, ob Sie überhaupt Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie den Fragebogen aus.