P&R-Container-Pleite! – Was P&R-Container-Anleger über die P&R-Insolvenzverfahren wissen müssen!

Was sind die nächsten Schritte,  um Ihr Geld zu retten?

 

P&R-Container-Insolvenzen!!! Das ist die schockierende Nachricht für zehntausende von P&R-Container-Anlegern, die Milliarden von Euro beim Marktführer für Containerinvestments angelegt haben. Erst Zahlungsstockungen und Vertriebsstopp und jetzt die Insolvenz! Dies ist sicher eine erschreckende Erfahrung für viele P&R-Container-Anleger! Mit welchen Problemen und Schwierigkeiten sind die P&R-Container-Anleger jetzt durch die Insolvenzverfahren konfrontiert? Ist jetzt alles verloren oder können Sie Ihr P&R-Container-Investment noch retten? Hier erfahren Sie, was Sie als nächstes tun sollten!

P&R Container Insolvenzverfahren: Milliardensummen in Gefahr! 50.000 Anleger in Sorge!

Die Zahlen sind gigantisch: Über 50.000 P&R-Container-Anleger sind bei der P&R mit ca. 3,5 Milliarden Euro beteiligt! Und jetzt die Pleite! Gern wird auch darauf verwiesen, dass es sich um ca. 6 % des weltweiten Containerbestandes handeln soll. Und jetzt ist das Geschäftsmodell gescheitert? Handelt es sich gar um ein „Schneeballsystem“? Wo ist das Geld der P&R-Container-Anleger geblieben? Dies sind Fragen, die auch in den Insolvenzverfahren zu prüfen sind!

P&R Container Insolvenzverfahren: Insolvenzverfahren beim Amtsgericht München eröffnet!

Zur Unternehmensgruppe gehören die P&R AG, die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Container Leasing GmbH und die P&R Transport-Container GmbH. Was ist jetzt aktuell los in der P&R-Unternehmensgruppe in Grünwald? Wurden eigentlich für alle P&R-Gesellschaften Insolvenzverfahren eröffnet? Bisher wurden Insolvenzverfahren für die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Container Leasing GmbH Insolvenzverfahren beim Amtsgericht München eröffnet.

P&R Container Insolvenzverfahren: Insolvenzkanzlei Jaffé Rechtsanwälte übernimmt das Kommando!

Als vorläufige Insolvenzverwalter wurden die Münchener Rechtsanwälte Dr. Michael Jaffé und dessen Kollege Dr. Philip Heinke eingesetzt. Viel Arbeit wartet also auf das Jaffé-Insolvenzteam in der Franz-Joseph-Straße 8 in München. Noch ist nicht für alle Gesellschaften der P&R-Gruppe ein Insolvenzantrag gestellt worden. Dies betrifft auch die Firma P&R Transport-Container GmbH, die in vielen Fällen als Anbieterin und Emittentin der Vermögensanlagen in Erscheinung getreten ist. Hier muss die Lage genau beobachtet und analysiert werden. Dies gilt auch für die P&R Equipment & Finance Corp. aus dem eidgenössischen Zug. Dieser Firma kommt eine Schlüsselstellung in der P&R-Unternehmensgruppe zu. Die vorläufigen Insolvenzverwalter der Insolvenzkanzlei Jaffé müssen prüfen, ob die Vermögen der insolventen Firmen die Kosten des jeweiligen Insolvenzverfahrens decken werden. Darüber erstellen sie ein Gutachten für das Insolvenzgericht München. Sollten die Insolvenzverfahren eröffnet werden, können die P&R-Container-Anleger ihre Forderungen form- und fristgerecht beim Insolvenzverwalter anmelden.

P&R Container Insolvenzverfahren: Die Hintergründe des P&R-Geschäftsmodells!

Was sind die Hintergründe der P&R-Turbulenzen und wie sollen P&R-Container-Anleger dies bewerten? Wurden Anleger früher noch Beteiligungen an Containerfondsgesellschaften angeboten, so hat der Graue Kapitalmarkt eine neue Anlageform kreiert. „Direktinvestment“ war das Zauberwort mit dem Kapitalanleger gelockt wurden. „Direktinvestments“ in Container. P&R-Anleger erwerben Container und werden damit alleiniger Eigentümer der Container. Dabei beteiligen sie sich nicht an einem Fonds oder einer anderen Anlagegesellschaft. Vielmehr schließen sie einen eigenständigen Kaufvertrag. Die P&R-Firma mietet die Container für 5 Jahre zu einem garantierten Mietpreis zurück. Hierbei werden ca. 11 % des Kaufpreises p.a. veranschlagt. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kauft die P&R-Firma die Container zu einem Rückkaufswert von ca. 65 % des Kaufpreises zurück. So war der Plan! Wurden in der Vergangenheit zu viel Container am Markt platziert, ohne das ausreichende Mieteinnahmen erzielt wurden und der Rückkauf sichergestellt war? Das böse Wort des „Schneeballsystems“ machte schon die Runde und auch dies müssen die Insolvenzverwalter prüfen.

P&R Container Insolvenzverfahren: Totalverlustrisiko und Privatinsolvenz der P&R-Anleger?

Viele P&R-Container-Anleger werden sich jetzt im Lichte der Insolvenzverfahren fragen, ob sie wirklich ausreichend über die möglichen Risiken aufgeklärt wurden. So müssen die P&R-Container-Anleger ausweislich des Verkaufsprospekts damit rechnen, dass es zum Ende der Laufzeit nicht zum Rückkauf der Container kommt und der Anleger sich selbst um Wartung, Pflege und Bewirtschaftung kümmern muss. Ebenso muss er für Schadensereignisse haften, die durch den Container verursacht werden. Die gilt auch für nicht kalkulierte Standzeiten, bei denen erhebliche Gebühren anfallen können. Dafür haften die P&R-Container-Anleger persönlich und unbeschränkt mit ihrem persönlichen Vermögen. Dies kann ausweislich des Verkaufsprospekts bis zur Privatinsolvenz führen. Sind Sie darüber aufgeklärt worden?

P&R Container Insolvenzverfahren: Schäden in Milliardenhöhe? Wer haftet dafür?

Für die P&R-Container-Anleger ist die alles entscheidende Frage, wer im Fall der Fälle auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden könnte. Müssen die P&R-Container-Anleger mit einem Schreckensszenario wie bei der Magellan-Insolvenz rechnen? Erfolgsversprechend könnte dann die Möglichkeit sein, Forderungen gegen Verantwortungsträger der P&R-Unternehmensgruppe zu prüfen. Ebenso könnten Ansprüche gegen die eingesetzten Vertriebsfirmen bestehen. Der Anlageberater muss seine Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Ob dies bei dem Geschäftsmodell der P&R-Unternehmensgruppe der Fall war, wird im Einzelfall zu prüfen sein. Sollte den P&R-Container-Kunden hier eine falsche Sicherheit vorgegaukelt worden sein, sind die Vertriebe in der Haftung. Ebenso ist bei Zahlungsverzögerungen an ein mögliches Sonderkündigungsrecht zu denken! Nutzen Sie Ihre Chancen zur Rettung Ihres P&R-Container-Investments jetzt!

Die P&R-Container-Anleger sollten schnell handeln und ihre Ansprüche prüfen lassen!

PS: Um Rechtssicherheit zu erhalten, bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist, in Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben, kostenlos. Sie erfahren, ob Sie Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus. Sie erhalten damit eine Entscheidungsgrundlage!

Sie wollen noch mehr wissen und sich mit gleichgesinnten P&R-Container-Anlegern vernetzen? Dann schließen Sie sich der P&R-Container-Interessengemeinschaft an! Hier erfahren Sie mehr: Facebook-Gruppe