IBH Immobilienfonds – Wechsel des Treuhänders?

IBH-Fonds im Visier der Gallinat? – Interessenkollision bei der FD Treuhandgesellschaft mbH i.G.? – Was IBH-Anleger jetzt wissen müssen!

Austausch des Treuhänders bei den IBH-Fonds? Was soll das denn? Nach Jahren des Schweigens sollen nun die IBH-Anleger schnelle Entscheidungen treffen, ohne alle nötigen Informationen zu haben. Weitreichende Entscheidungen, die auch mit erheblichen finanziellen Risiken für die IBH-Anleger verbunden sein können!

Aber erinnern wir uns zum Verständnis der jetzigen Lage noch einmal zurück: Durch die IBH Immobilienfonds Geschäftsführungs– und Verwaltungs GmbH wurden zahlreiche geschlossene Immobilienfonds aufgelegt. Viele IBH-Anleger werden sich auch noch an den Namen der Gallinat  - Bank AG erinnern, die diverse der Fondsbeteiligungen finanziert hat und sich in der Folge mit einer Vielzahl von Gerichtsverfahren konfrontiert sah. Und sind die Gallinat-Kredite noch nicht getilgt, können sich die IBH-Anleger weiter mit einer Inkassofirma herumschlagen.

Und was wurde aus der Gallinat - Bank AG? Sie wurde 2014 verkauft. Und zwar an die NIBC Bank N.V., eine niederländische Bank. 2014 wurde die Gallinat – Bank AG umfirmiert und heißt seitdem NIBC Bank Deutschland AG. NIBC Bank Deutschland AG! Diesen Namen sollten wir uns merken!

Am 24.04.2017 wird in einem Anlegerinformationsschreiben der IBH scheinbar das Geheimnis gelüftet, wer sich als neuer Treuhänder bei den IBH-Anlegern bewirbt. Was lesen wir: „Die FD Treuhandgesellschaft mbH i.G. ist Teil der FinanzDesk Gruppe. … Außerdem vertritt die FinanzDesk Gruppe die Interessen eines Investors, der an vielen IBH Fonds qualifizierte Beteiligungen hält. Für weitere Informationen verweisen wir auf die Internetseite www.finanzdesk.de

Welchen Investor, der an vielen IBH Fonds qualifizierte Beteiligungen hält, vertritt die FinanzDesk Gruppe? Und was hat der Investor für Interessen bei den IBH-Fonds?

FD Treuhandgesellschaft mbH i.G. mit Geschäftsführer Michael J. J. S. – was ist das für eine Firma? Noch ist sie nicht im Handelsregister eingetragen und die IBH-Anleger erfahren auch nicht, wer die Gesellschafter dieser Firma sind. Aber die IBH-Anleger werden ja auf die FinanzDesk-Website verwiesen. Hier finden wir im Impressum drei Firmen, bei denen Michael J. J. S. auch Geschäftsführer oder Vorstand ist.

Aber was ist das? Wir entdecken die Gallinat Abwicklungsgesellschaft mbH im Handelsregister in Düsseldorf. Und Michael Jochen Julius S. als Geschäftsführer der Gallinat Abwicklungsgesellschaft mbH. Und wer sind die Gesellschafter? Na sowas! Was lesen wir in der Gesellschafterliste: NIBC Bank Deutschland AG!

Und da schließt sich der Kreis! NIBC Bank Deutschland AG ist die alte Gallinat – Bank AG! Der Geschäftsführer der FD Treuhandgesellschaft mbH i.G. im Dienste der Gallinat?

Will die Gallinat – Bank AG, jetzt natürlich die NIBC Bank Deutschland AG, das Ruder über die FD Treuhandgesellschaft mbH i.G. in den IBH-Fonds übernehmen? Besteht dort keine Interessenkollision? Die Gallinat – Bank AG hat schon von IBH-Anlegern die rote Karte bekommen und will jetzt durch die Hintertür wieder zurück auf das Spielfeld? Das wäre ein grobes Foul!

Es wäre jedenfalls bitter für viele IBH-Anleger, die mit der Gallinat – Bank AG jahrelange rechtliche Auseinandersetzungen führen mussten, um zu ihrem Recht zu kommen, wenn die Gallinat – Bank AG bzw. jetzt die NIBC Bank Deutschland AG wieder die Geschicke der IBH-Fonds über einen Treuhänder beeinflussen wollte.

Die IBH-Anleger haben ein Anrecht auf Transparenz und sollten sich nicht zum Spielball bei undurchsichtigen Transaktionen machen lassen. So lange hier keine Klarheit herrscht, ist der Versuch einer vorgeblichen Restrukturierung unserer Meinung nach zum Scheitern verurteilt und IBH-Anleger sollten eine vorschnelle Auswechselung des Treuhänders skeptisch beurteilen. Hier sollten die IBH-Anleger ganz genau hinschauen und wir werden es auch tun!

Und was können IBH-Anleger jetzt tun?

Auch wenn Schadenersatzansprüche gegen Anlageberater und Vermittler 10 Jahre nach Fondsbeitritt verjähren, haben die Anleger weiter ihre Gesellschafterrechte und können diese auch ausüben. So kann die Möglichkeit bestehen, aus wichtigem Grund die Gesellschaftsbeteiligung zu beenden. Sobald man kein Fondsgesellschafter bzw. GbR-Gesellschafter mehr ist, besteht auch keine Zahlungsverpflichtung gegenüber der Fondsgesellschaft mehr und der Alptraum kann ein Ende haben.

 

Mithin sollten IBH-Anleger schnell handeln und ihre Ansprüche prüfen lassen!

PS: Um Rechtssicherheit zu erhalten, bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist, in Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben, kostenlos. Sie erfahren, ob Sie Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus. Sie erhalten damit eine Entscheidungsgrundlage!