Euro Grundinvest Deutschland 18 GmbH & Co. KG (EGI 18) – Urteile für EGI-18-Anleger! – Rückabwicklung möglich!

Anleger verklagen Ex-Dima24-Chef Malte Hartwieg und gewinnen vor Gericht! Diese Erfahrung haben in letzter Zeit Anleger der Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co. KG machen können.

Was bedeutet dies nun für die Euro Grundinvest-Anleger der Euro Grundinvest Deutschland 18 GmbH & Co. KG?

Schadensersatzklagen von EGI-Anlegern der Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co. KG wurden sowohl vor dem Landgericht München, als auch vor dem Oberlandesgericht München verhandelt und zu Gunsten der EGI-Anleger entschieden.

Sowohl das LG München als auch das OLG München stellten schwerwiegende Prospektfehler fest. Hierbei wurde insbesondere auf die komplizierte gesellschaftsrechtliche Konstruktion verwiesen und dass der Prospekt nicht hinreichend über die maßgeblichen personellen Verflechtungen aufklärt. Dies betrifft insbesondere die beherrschende Position des Beklagten Malte Hartwieg. Ebenso wird auf die Rolle und die Erfahrung der handelnden Personen, insbesondere des ehemaligen Chauffeurs Erwin B. eingegangen. Er war oder ist bei diversen Firmen der Euro Grundinvest Gruppe (EGI) aktiv. All dies wurde ausführlich und exemplarisch, insbesondere von der 3. Zivilkammer des Landgerichts München herausgearbeitet und belegt.

Das OLG München hat die Feststellungen des LG München überprüft und die Berufung der Beklagten zurückgewiesen. Eine Revision wurde vom Oberlandesgericht München nicht zugelassen.

Die Gerichte verurteilten sowohl Malte Hartwieg persönlich, als auch die drei Gründungskommanditisten zur Rückabwicklung der Beteiligung und zum Schadenersatz.

Im Übrigen hat sich auch die 22. Zivilkammer des Landgerichts München I mit dem Fall beschäftigt und Anlegern Schadenersatz zuerkannt. Auch hier fanden sich wieder Parallelen bei den Prospekten. Über die kapitalmäßigen und personellen Verflechtungen wurden nicht ausreichend aufgeklärt. Mithin war der auch der Emissionsprospekt der Euro Grundinvest Deutschland 18 GmbH & Co. KG fehlerhaft.

Wie hieß es noch einmal in der Zurückweisung der Berufung des OLG München beim Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co. KG: „Die komplizierte und verschachtelte gesellschaftsrechtliche Konstruktion wird im Prospekt schon deshalb nicht hinreichend deutlich geschildert, weil die alles beherrschende Position und Einflussmöglichkeiten von Malte Hartwieg nicht offen gelegt werden.“

Die Entscheidungen des LG und des OLG München haben Bedeutung über den Einzelfall hinaus und sollten bei der Prüfung sämtlicher EGI-Fondsbeteiligungen (Kommanditanteile, stille Beteiligungen und EGI-Genussrechte) Berücksichtigung finden.

Dem Komplex Euro Grundinvest (EGI) lassen sich eine Vielzahl von Firmen zuordnen, so u.a.:

•    Euro Grundinvest Deutschland 12 GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Deutschland 17 GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Deutschland 18 GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest 20 GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Deutschland 17 Private Placement GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Deutschland 18 Private Placement GmbH & Co. KG
•    Euro Grundinvest Namensschuldverschreibung 4 GmbH & Co. KG

Diese Urteile sollten Anlegern Hoffnung machen, nicht zu resignieren und ihre Ansprüche prüfen zu lassen.


PS: Als besonderen Service bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist kostenlos. Sie erfahren, ob Sie überhaupt Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus.