16. Verhandlungstag im Prozess gegen Eupen

Stand: 29.06.2013

Am 28.06.2013 wird der Prozess gegen den früheren Notar Eupen fortgesetzt. An diesem Tag werden keine Zeugenvernehmungen durchgeführt.

Zu Beginn  der Verhandlung teilt die Vorsitzende Richterin mit, dass 2 Kisten Beweismittel beim Gericht eingegangen sind. Es handelt sich um Beweismittel, die bei Anklageerhebung nicht vorgelegen haben. Das Landeskriminalamt wurde aufgefordert, alle dort noch vorhandenen Unterlagen dem Gericht zu übermitteln.

Die Richterin ordnet das Selbstleseverfahren an. Die Verteidigung legt Widerspruch ein. Das Gericht weist den Widerspruch der Verteidigung zurück.

Die Richterin verliest das Urteil gegen Kai Uwe Klug u. a., die Ende letzten Jahres zu hohen Haftstrafen wegen bandenmäßigen Betruges verurteilt wurden.  Diese Verurteilungen haben letztendlich neben anderen Tatsachen auch zur Verhaftung des Angeklagten Eupen geführt.

Die Richterin erläutert den weiteren Verlauf des Verfahrens und unterbricht die Hauptverhandlung.

Die Hauptverhandlung wird am 25.06.2013 fortgesetzt.