Wohnen im Park GmbH, Berlin


Wohnen im Park GmbH, Berlin

 
Die Wohnen im Park Immobiliengesellschaft mbH hat eine große Wohnanlage in Berlin - Spandau verkauft.  

 

Wir haben Zweifel, ob sich die steuerliche Konzeption in diesem Sanierungsgebiet durchsetzen lässt.

 

Für den Vertrieb hat die Wohnen im Park GmbH externe Anlageberater eingesetzt. In den uns vorliegenden Fällen wurde meist erklärt, das Objekt trage sich durch die steuerliche Konzeption und die Mieteinnahmen praktisch von alleine. Später könne man die Wohnung mit Gewinn verkaufen.

 

Wir halten diese Aussagen vielfach für "ins Blaue hinein" abgegeben. Ein Anlageberater muss wahrheitsgemäß und vollständig über alle für den Käufer wichtigen Aspekte beraten. Geschieht das nicht, haftet neben dem Vertrieb auch der Verkäufer und im Falle des institutionalisierten Zusammenwirkens auch die Bank.

 

Wir haben hier vielfach die GMAC-RFC Bank als Finanzierer.

 

Gleich nach der Kreditvergabe hat die GMAC-RFC sämtliche Kredite zu einem Paket verschnürt und an eine ausländische Zweckgesellschaft einschließlich aller Sicherheiten verkauft.

 

Zum 30.09.2008 hat die GMAC-RFC ihre Banklizenz zurückgegeben. Wie sie die Anschlussfinanzierung handhaben wird, steht aus unserer Sicht in den Sternen. (Siehe auch GMAC-RFC)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wir wollen helfen. Nutzen Sie unseren Service.
 

P.S. Als besonderen Service bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist kostenlos. Sie erfahren, ob Sie überhaupt Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie den Fragebogen aus.

 

Wir haben uns das Objekt in Berlin-Spandau angeschaut. Es wurden Fotos gemacht die Sie unten betrachten können. Die sehen natürlich etwas anders aus als diejenigen, die man aus dem Prospekt kennt.

 

Der Gebäudekomplex liegt recht abgelegen am nördlichen Ende von Spandau. Das Gebäude ist neu angestrichen. Leider aber mit Graffiti beschmiert. Einige Läden stehen leer. Es ist nach unserem Dafürhalten keine attraktive Wohnanlage. Das Ganze bestätigt unseren Eindruck, dass ein Weiterverkauf höchst schwierig sein wird.