POC Fonds Anleger im Blindflug!

POC Fonds Anleger im Blindflug! - Gesellschafterbeschlüsse nicht ohne aktuelle Bilanzen! – Außerordentliche Gesellschafterversammlung einberufen!

Zur wirtschaftlichen Ausbeutung von Öl- und Gasquellen wurden diverse POC Fonds durch die POC-Unternehmensgruppe aus Berlin aufgelegt. So auch die folgenden Fonds:

    POC Eins GmbH & Co. KG
    POC Zwei GmbH & Co. KG
    POC Growth GmbH & Co. KG
    POC Growth 2. GmbH & Co. KG
    POC Growth 3 Plus GmbH & Co. KG
    POC Natural Gas 1 GmbH & Co. KG

Die deutschen POC Anleger beteiligten sich über ihre Fondsgesellschaften nicht direkt an Projekten der Öl- und Gasförderung, sondern an kanadischen Objektgesellschaften, die später zu einer „Master-LP“, der COGI Limited Partnership (COGI) verschmolzen wurden. Ebenso wurde die Finanzierung der ehemals unabhängigen Objektgesellschaften neu strukturiert und als Kredit bei einer Bank zusammengefasst.

Als weitere Hiobsbotschaft erreichte diverse POC Fondsanleger ein Schreiben der POC Fondsverwaltung, in dem mitgeteilt wird, dass der Kredit über knapp 50 Millionen CAD der COGI, aufgrund der Situation auf dem kanadischen Öl- und Gasmarkt, sofort fällig gestellt und eine Zahlungsfrist bis zum 26.06.2015 gesetzt wurde.

Die Geschäftsführung fordert bis zum 25.07.2015 die Rückzahlung der erhaltenen Auszahlungen von den angeschriebenen POC-Anlegern. Die POC Anleger sollten dabei die Erfahrungen der Vergangenheit berücksichtigen und der Aufforderung der Rückzahlung der Ausschüttungen nicht ohne gründliche Prüfung ihres Gesellschaftsvertrages nachkommen. Ist die Regelung im Gesellschaftsvertrag nicht eindeutig und verständlich, so können gewinnunabhängige Ausschüttungen nicht zurückgefordert werden.

Im Übrigen wird ohne Belege behauptet, dass die Rückführung des Kredites durch den Einsatz von Mitteln aus der Rückforderung von Auszahlungen angeblich alternativlos sei. Der Eintritt eines großen Schadens bei der Objektgesellschaft (COGI) droht und damit sei auch die Werthaltigkeit der Beteiligung der Fondsgesellschaft in Gefahr. Sogar die künftige Zahlungsfähigkeit der deutschen Fondsgesellschaften wird in Frage gestellt und die Gefahr eines Insolvenzantrages heraufbeschworen.

Dabei ist der Liquiditätsbedarf zuerst bei der COGI vorhanden und es ist nicht ersichtlich, wie sich dies unmittelbar auf den Liquiditätsstatus der POC-Fondsgesellschaften auswirken soll. Fragwürdig ist auch dabei, dass die POC Anleger nicht den Namen der Bank erfahren, die für die Schieflage der COGI verantwortlich ist und auch sonst leider nicht ausreichend über den Gang der Geschäfte in Kanada informiert wurde.

Leider muss man bei Einsicht im Bundesanzeiger feststellen, dass keiner der POC Fonds seine aktuellen Bilanzen fristgerecht eingereicht hat. Vielmehr finden sich im Bundesanzeiger Bilanzen des Jahres 2011, obwohl die Fonds schon im Geschäftsjahr 2015 sind.

Selbst bei Rückzahlung der Ausschüttungen 2013 ist die Verbindlichkeit der COGI nicht vollständig getilgt. Vielmehr soll noch ein Beschluss zur Kredittilgung im schriftlichen Umlaufverfahren gefasst werden. Dazu haben die POC Anleger mit dem Schreiben der POC Fondsverwaltung die Anlage 1 (Gesellschafterbeschluss zur Kredittilgung) erhalten. Die POC Anleger sollen somit nicht nur die Ausschüttungen zurückzahlen, sondern noch weiteres Geld in Form von nachrangig gesicherten Darlehen investieren. Dies ist schon ein abenteuerlicher Plan! Hier ist nur eine Ablehnung der ersten beiden Beschlussvorlagen folgerichtig.

Am 07. und 08.10.2015 soll eine ordentliche Gesellschafterversammlung stattfinden, auf der über die Jahresabschlüsse 2013 und 2014 abgestimmt werden soll. Dabei vertreten wir auch gern ihre Interessen auf der Gesellschafterversammlung und übernehmen ihre Stimmrechtsvertretung. Vorab und im Nachgang der Gesellschafterversammlung werden Sie informiert und können auch gern regelmäßig einen Newsletter per E-Mail erhalten.

Anleger der POC Fonds können sich dazu kostenlos und unverbindlich registrieren lassen. Sie können gern unser Kontaktformular benutzen und eine kurze Information zu ihrem Fonds und der Beteiligungssumme hinterlassen.

Die Anleger der betroffenen POC Fonds sollten allerdings nicht so lange warten, sondern auf der Einberufung einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung bestehen. Auch hier unterstützen wir sie gern. Hier müssen alle Fakten auf den Tisch und die POC Fondsverwaltung Rede und Antwort stehen!