Marinius, Berlin

Die Marinius e. K. der Martina Oeder ist uns als hoch dubioses Unternehmen aufgefallen. Frau Oeder, die sich früher mit dem Vertrieb von Kapitalanlagen beschäftigt hat, gaukelt den Opfern gescheiteter Kapitalanlagen vor, sie könne es besser als Anwälte.

 

 

Dafür hat sie nach unseren Beobachtungen noch keinerlei Beweis erbracht. Uns drängt sich der Verdacht auf, dass die Opfer gescheiterter Kapitalanlagen noch einmal abzockt werden. Ohne dass man erfährt was sie macht, verlangt sie von ihren Kunden zunächst einmal 7.500,00 Euro. Es folgen später irgendwann verwirrende Geschichten, dass sie sich mit der „Gräfin“ ins Benehmen setzen muss, die dann dafür sorgen soll, dass irgendwelche Käufer und Finanzierer aus aller Welt diese Immobilien übernehmen.

 

Als letzten Trick hat Frau Oeder verkündet, jetzt gäbe es ein sogenanntes „Aufhängungsverfahren“. Das kostet nur noch zusätzlich 3.940,00 Euro. Damit wären die letzten Hürden genommen und man sei die Wohnung samt Kredit wieder los.

 

Wir halten das alles für ausgemachten Unsinn. Das Wort „Aufhängungsverfahren“ ist kein juristischer Begriff. Was also soll da „aufgehängt“ werden. Vielleicht muss man es so verstehen, dass die ohnehin gebeutelten Opfer finanziell stranguliert und aufgehängt werden. Resultate sind uns jedenfalls nicht bekannt. Wir halten das Ganze für eine ausgemacht Abzocke.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Marinius gemacht? Teilen Sie uns Ihre Erkenntnisse mit ! Nutzen Sie das  Kontaktformular