ISP

Am ISP Sachwertplan kann man über die ISP GmbH & Co. Fonds KG mittelbar teilhaben. Anleger beteiligen sich über einen Treuhandkommanditisten nämlich die StiKon Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft aus Landsburg. Rund 30 Millionen Euro sollen eingesammelt werden, aber nur 23 Millionen investiert. Der Rest sind Verwaltungs- und Emissionskosten. Die investierten Gelder sollen in Immobilien, Immobilienfonds und Aktien angelegt werden.

Wie dem Prospekt enthaltene Liquiditätsberechnung beruht nach unserer Einschätzung weitgehend auf dem Prinzip Glaube und Hoffnung. In einem Satz zusammengefasst, es könnte vielleicht alles gut gehen, aber das eingezahlte Geld kann auch weg sein, fast zum Trost wird im gesagt, dass er nur bis in Höhe seiner Zeichnungssumme haftet. Wenn das Geld dann weg ist, muss er nicht mehr befürchten, noch einmal nach zu schießen. Ausnahme gilt nur dann, wenn es gewinnunabhängige Ausschüttungen gegeben hat oder aber - und das ist die regelmäßige Variante - er sich auf einen Ratenzahlplan eingelassen hat. Im Falle einer möglichen Insolvenz muss dann der Anleger bis in Höhe der Zeichnungssumme einzahlen, soweit dieses zur Abdeckung der Verbindlichkeit der Insolvenz gegangenen Gesellschaft erforderlich ist.