FZN

Das FZN, oder wie der eigentliche Name lautet Finanzzentrum Nürnberg, ist uns seit Jahren als Vertriebsorganisation bekannt. Die FZN verkauft Wohnungen unter anderem für die EC EuroConvent in Nürnberg, aber auch für andere Bauträger.

 

In den uns bekannten Fällen haben wir feststellen müssen, dass die Versprechungen der FZN nicht zu halten waren. Es wurde regelmäßig versprochen, dass der Erwerb einer Eigentumswohnung sich durch die steuerlichen Vergünstigungen und die Mieteinnahmen von alleine trage. Die Wohnung werde nach 10 Jahren mit einem Gewinn wieder verkauft werden

 

Tatsächlich waren die monatlichen Zuzahlungen deutlich höher. Der Verkauf nach 10 Jahren erscheint uns, insbesondere bei den Objekten in Leipzig völlig illusorisch. Eine Bank wird dem Verkauf nämlich nur zustimmen, wenn der Verkauferlös ausreicht, um den kompletten Darlehensvertrag zurückzuzahlen. Tatsächlich erlösen selbst denkmalgeschützte Objekte im Falle des Weiterkaufs nicht einmal die Hälfte des ursprünglich gezahlten Kaufpreises.

 

Für die Falschberatung haftet nicht nur der Vertrieb, also in diesem Falle die FZN, auch der Verkäufer muss die Falschberatung des von ihm eingeschalteten Vertriebes grundsätzlich zurechnen lassen.

 
P.S. Als besonderen Service bieten wir Ihnen an, eine Ersteinschätzung Ihres Falles vornehmen zu lassen. Diese Ersteinschätzung ist kostenlos. Sie erfahren, ob Sie überhaupt Erfolgsaussichten haben und wenn ja, welche Kosten Ihnen gerichtlich bzw. außergerichtlich entstehen würden. Wenn Sie an der Ersteinschätzung Interesse haben, füllen Sie den Fragebogen aus.